Faszienbehandlung

Liebe PatientInnen,

in letzter Zeit wird in den Medien immer wieder über die „neue“ Methode der Faszienbehandlung berichtet. Wie vor einiger Zeit bei NDR-Visite berichtet, wird diese durch speziell ausgebildete Ärzte praktiziert. Leider wurde vergessen darauf hinzuweisen, dass diese Methode primär von PhysiotherapeutInnen angewendet wird. Wir haben das Glück in unserer Praxis mit Johanna Bürger eine Physiotherapeutin zu haben, die diese Methode seit 2010 erfolgreich anwendet! Sie hat zum Verständnis, was mit dieser Methode zu behandeln und zu erreichen ist folgenden Beitrag verfasst:

Faszienbehandlung nach Typaldos

Liebe Patienten,

kennen Sie das? Sie haben Schmerzen, aber keiner weiß warum? Alle Untersuchungen verlaufen ergebnislos und ihr Arzt vermutut ein verschlissenes Gelenk und lässt Sie dieses und jenes probieren, aber die Schmerzen bleiben?

Die Ursache für Ihre Beschwerden könnte in Ihren Faszien liegen den Weichteilkomponenten Ihres Bindegewebes.

Lange Zeit wurde das Bindegewebe des Menschen in der Orthopädie kaum beachtet. Es wurde angenommen, dass seine Funktion lediglich im Halten, Füllen und Schützen des menschlichen Körpers, seiner Muskeln und Organe bestünde. Seit kurzem jedoch wird dem Bindegewebe in der Medizin eine immer bedeutendere Rolle beigemessen. Wissenschaftler der Universität Ulm haben nachgewiesen, dass es sowohl immunologische als auch vegetative Aufgaben erfüllt. Immer öfter werden die Faszien als Ursache für schmerzhafte körperliche Beschwerden ausgemacht. Diese Schmerzen können entstehen, wenn das Bindegewebe bzw. die Faszien verkleben, verhärten und sich verdrehen, wenn also die natürliche Struktur der Faszie nicht mehr gegeben ist. Der Grund dafür kann ständige oder akute Überlastung sein, zu wenig oder falsche Bewegung oder die lange Ruhigstellung von Gelenken.

Wenn Ihre Schmerzen durch herkömmliche Behandlungsmethoden nicht abnehmen sollten, können wir Ihnen neben den etablierten Therapieansätzen die Untersuchung und Behandlung Ihres Bindegewebes anbieten.

 

 

Seit Mitte April können wir Ihnen die Möglichkeit anbieten, sich speziell nach dieser Behandlungsmethode untersuchen und ggf. therapieren zu lassen. Johanna Bürger ist Expertin auf dem Gebiet der Faszienbehandlung nach Typaldos (Fasziendistorsionsmodell) und ist hierfür seit 2010 zertifiziert und hat sich auf diese Methode spezialisiert.

Da diese Art der Therapie von den gesetzlichen Krankenkassen leider noch nicht übernommen wird, sind die Kosten von 60,- € pro 40-minütiger Behandlung vom Patienten selbst zu tragen.

Für nähere Informationen zum Thema Faszien empfehlen wir:

www.fdm-europe.com/patienten

www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/schmerz/typaldos101.html

www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/bewegungsapparat/faszien105.html